* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Rezepte
     Tests
     Drabble
     Kurzgeschichten
     Märchen
     Gedichte
     Doros Weblog
     Sonstige kurze Texte

* Links
     Die Frau hinter der Tür!!
     Meine Homepage
     Kurzgeschichten-Welt
     Der Kurzgeschichten-Planet
     Der Märchenonkel
     Drei Fragezeichen


LINKS

Meine Homepage

Der Märchenonkel

Der Kurzgeschichten-Planet

Die Kurzgeschichten-Welt

Drei Fragezeichen







Sträflich vernachlässigt...

...habe ich dieses Weblog. Aber ich bin auch so gut beschäftigt. Unterrichtsvorbereitung, Korrekturen, Prüfungsvorschläge, Team Europa, neuerdings noch Koordination der Förderkurse Englisch,...da kommt einiges zusammen.

Außerdem habe ich im Augenblick wie es scheint meine Schreibblockade zumindest teilweise überwunden. Ich komme derzeit ganz gut voran, was meine zwei "Buchprojekte" angeht. Ich scheue mich noch etwas, diesen Begriff zu benutzen, da ich ja nicht weiß, ob daraus tatsächlich mal so etwas wie ein Buch werden wird. Doch es lässt sich momentan ganz gut an. "Sir Cuthbert" hat einen neuen Arbeitstitel erhalten (Vielen Dank an shadow!) und heißt jetzt "Barnabas Bluebottles Reise nach Gestern" und hat mittlerweile 8 Kapitel (von höchstwahrscheinlich 15). Der Rest ist bereits grob vorskizziert. Nachdem ich lange im Kapitel 4 festhing, bin ich jetzt endlich wieder im richtigen Fahrwasser. Nur ist es schwer, neben dem Job noch Zeit dafür zu finden.

Das zweite Projekt, das bisher nur als Idee in meinem Kopf herumspukte und im Prinzip eine Aufarbeitung meiner England-Erfahrungen werden sollte, wurde radikal verändert zu einer Mädchen-Geschichte um ein 15jähriges Mädchen, das einen Schüleraustausch in England macht. Es finden sich durchaus autobiografische Züge, allerdings nur ganz marginal, nicht so, wie ich es zunächst geplant hatte. Arbeitstitel hier: "Herzflimmern und Pommes Frites mit Essig".

Eine dritte Idee, die mir sehr am Herzen liegt und für die ich hin und wieder immer mal Einfälle und Schnipsel notiere, wird wohl bis zur Rente warten müssen, denn ich fürchte, vorher komme ich nicht dazu dieses Machwerk mit dem schönen Arbeitstitel: "Brilliant Creatures - zwei zauberhafte Geschöpfe" zu verfassen. Allerdings muss dieses Buch irgendwann geschrieben werden und wenn es das letzte ist, was ich tue...

Tja...so viel zu meinem literarischen Tun (und Lassen), sollte ich jemals fertig werden, muss sich ja nur noch jemand finden, der bekloppt genug ist, es zu veröffentlichen und jemand, der noch bekloppter ist, der es kaufen würde. *g* Fromme Wünsche. Warten wir es ab.

Heute habe ich immerhin mein "Winterprinzeneisenherz"-Sonett zu einem Lyrikwettbewerb eingeschickt. Viel Hoffnung mache ich mir da zwar nicht, weil die Sonette bestimmt schrecklich spießig finden. Außerdem wissen sie sicher nicht ausreichend zu würdigen, dass es im italienischen Stil und in fünfhebigen Jamben geschrieben ist und außerdem im ersten Quartett zwei Verse mit weiblicher Kadenz zwei mit männlicher (im zweiten Quartett umgekehrt) umarmen. Jawohl! Ich bin toll, oder?
Aber mal im Ernst. Ich glaube, dass ich kaum eine Chance habe. Ich bin eigentlich auch nicht so der Poet, pardon, die Poetin. Nur...wer nicht wagt....

Gänzlich unpoetische Grüße
von der endlich nicht mehr schreibblockierten Doro
1.3.07 18:08
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung